Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm®Die unabhängige Information zur Arzneitherapie.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 1990; Nr.7: 67nächster Artikel
Kurz und bündig

Zeckenenzephalitis in der DDR nicht aktuell: Autochthone Zeckenenzephalitiserkrankungen sind in den letzten Jahren in der DDR kaum noch nachgewiesen worden. Einige FSME-Naturherde sind erloschen, in anderen bestehen nur noch Restaktivitäten. Nach Auskunft des Zentralinstituts für Hygiene, Mikrobiologie und Epidemiologie in Potsdam gelten Zeckenenzephalitiden in der DDR als Rarität. Eine Impfprophylaxe ist deshalb nicht erforderlich. Mit dieser Nachricht ergänzen wir unsere Stellungnahme im a-t 6 (1990), 56 – Warnhinweise der Kaufmännischen Krankenkasse Düsseldorf, die über Associated Press am 31. Mai 1990 verbreitet wurden, es bestehe Infektionsgefahr in weiten Teilen Mecklenburgs, Sachsens und Thüringens sowie in einigen Regionen rund um Berlin, haben somit keine Grundlage (ati d).


© 1990 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 1990; Nr.7: 67nächster Artikel