Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm®Die unabhängige Information zur Arzneitherapie.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 1992; Nr. 3: 32nächster Artikel
Netzwerk aktuell

LYELL-SYNDROM NACH CARBAMAZEPIN (TEGRETAL U.A.)

Aus einer neurologischen Klinik erhalten wir einen Bericht über einen 43jährigen Patienten, der wegen JACKSON-Epilepsie 300 mg Carbamazepin (FINLEPSIN) täglich einnahm. Nach 20 Tagen entwickeln sich Hautausschlag und Konjunktivitis, die in ein LYELL-Syndrom münden, das sich von den Füßen und der Mundschleimhaut auf den gesamten Körper ausbreitet. Auch die Trachealscheimhaut zeigt später Nekrolysen. Der Patient erliegt nach 14 Tagen der Krankheit an Multiorganversagen (NETZWERK-Fall 5330). Drei weitere, nicht tödlich endende Zwischenfälle mit LYELL-Syndrom unter Carbamazepin (TEGRETAL, TIMONIL) haben wir im NETZWERK erfaßt (Nr. 2622, 2800 und 5069).


© 1992 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 1992; Nr. 3: 32nächster Artikel