Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm® kennenlernen! Digital, print oder kombiniert.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 1994; Nr. 4: 36nächster Artikel
Kurz und bündig

Kniearthrosen – Schmerzerleichterung durch Fixation der Patella medialwärts: Kniegelenksarthrosen behindern die Mobilität und sind häufig Ursache chronischer Schmerzen. Sie lassen sich durch Krankengymnastik, Analgetika sowie Entzündungshemmer symptomatisch beeinflussen. Eine Gelenksbandage lindert weitaus einfacher, wirksamer und kostengünstiger Beschwerden mittels Fixation der Kniescheibe nach innen (medial). In einem einfachblinden Versuch in der Rheumaambulanz der Universität Bristol (Großbritannien) an 14 Probanden mit gesicherter Gonarthrose, die nacheinander randomisiert drei unterschiedliche Knieverbände erhalten, verschafft der Zug der Patella zur Innenseite des Knies der Mehrzahl der Betroffenen (9) rasch Schmerzlinderung, während Pflasterbandagierungen mit lateraler und neutraler Kniescheiben-Position wenig schmerzdämpfend wirken. Die Patienten sollen lernen, die Pflasterbandage selbst anzulegen und den medialen Teil des Musculus quadriceps krankengymnastisch zu trainieren, um den Lateraldruck der geschädigten Kniescheibe auf das Gelenk zu senken (CUSHNAGHAN, J. et al.: Brit. Med. J. 308 [1994], 753).


© 1994 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 1994; Nr. 4: 36nächster Artikel