Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm® - von Ärzten und Apothekern für Ärzte und Apotheker. Unabhängig informiert ohne Einfluss der Pharmaindustrie.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 1996; Nr. 11: 115-6nächster Artikel
Netzwerk aktuell

Teerstuhl und Haarausfall unter Meloxicam (MOBEC): Ein Allgemeinmediziner aus Norddeutschland berichtet über einen 53jährigen mit schwerem lumbalem Schmerzsyndrom. Nach dreitägiger Einnahme des Antirheumatikums Meloxicam (MOBEC, täglich 7,5 mg) klagt er über Krämpfe im Oberbauch. Der Stuhl färbt sich schwarz. Ähnlich erging es dem Patienten zuvor unter Diclofenac (VOLTAREN u.a.; NETZWERK- Bericht 8658). Meloxicam kam erst vor wenigen Monaten unter dem Motto "Magenschutz durch Cyclooxygenase-2-Hemmung" auf den Markt (a-t 8 [1996], 77). Von einem Apotheker aus Niedersachsen erfahren wir von einer weiteren auch bei anderen nichtsteroidalen Antirheumatika beobachteten Störwirkung: Eine 71jährige Rentnerin, die Meloxicam gegen rheumatische Muskelerkrankung und Arthrose einnimmt, bemerkt eine Woche später Haarausfall, der über die folgenden Wochen zunimmt und sich erst nach Absetzen bessert (8812).


© 1996 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 1996; Nr. 11: 115-6nächster Artikel