Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Kein Abonnent? Das arznei-telegramm® finanziert sich ausschließlich über Abonnements.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 1997; Nr. 4: 44-5nächster Artikel
Kurz und bündig

Lässt sich die Fallneigung im Alter vorhersagen? Gebrechliche ältere Menschen neigen dazu, während eines Spaziergangs stehen zu bleiben, wenn sie ein Gespräch beginnen, da das Laufen ihre volle Aufmerksamkeit erfordert. Schwedische Ärzte untersuchen an 58 Senioren, ob diese Beobachtung Rückschlüsse auf die Fallneigung erlaubt: Von 12 Personen, die beim Reden stehen bleiben, fallen 10 (83%) innerhalb der nächsten sechs Monate mindestens einmal hin. Hingegen stürzen nur 11 von 46 Senioren (24%), die während eines Gesprächs weiter laufen. Damit lässt sich die Fallneigung von Personen, die beim Reden stehen bleiben, einfach und ohne apparativen Aufwand vorhersagen. Die Beobachtung ist allerdings wenig empfindlich, da immerhin mehr als die Hälfte der später stürzenden alten Menschen (11 von 21) zuvor gleichzeitig redet und läuft (LUNDIN-OLSSON, L. et al.: Lancet 349 [1997], 617).


© 1997 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 1997; Nr. 4: 44-5nächster Artikel