Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm® kennenlernen! Digital, print oder kombiniert.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 1997; Nr.7: 79nächster Artikel
Kurz und bündig

Selbstversorger? Zeneca kauft Krebszentren: Der britische Pharmakonzern Zeneca übernimmt eine US-amerikanische Firma, die ein Dutzend Krebsbehandlungszentren in US-amerikanischen Krankenhäusern unterhält. Mit Präparaten wie NOLVADEX (Tamoxifen), ZOLADEX (Goserelin) und CASODEX (Bicalutamid) gehört Zeneca zu den bedeutendsten Herstellern von Krebstherapeutika. Jetzt könnte ein Pharmaunternehmen erstmals direkt darauf Einfluss nehmen, dass in Kliniken eigene Produkte denen anderer Produzenten vorgezogen werden. Inzwischen hat Zeneca den Gründer und Chef der Krebszentren überraschend durch einen "Firmen-Veteranen" ersetzt. Dieser zeigt sich erstaunt, dass man überhaupt an einen Interessenkonflikt denken könne. Den alten Namen der Neuerwerbungen behält Zeneca bei. Ein Bioethiker runzelt die Stirn: "Würden Sie als Patient nicht wissen wollen, dass ihre Klinik einem Pharmakonzern gehört?" (BROWER, V.: Nature Medicine 3 [1997], 595/ati d).

.

© 1997 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 1997; Nr.7: 79nächster Artikel