Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Bis zu 36 CME-Punkte pro Jahr für Ärzte und 12 Fortbildungspunkte für Apotheker mit dem arznei-telegramm®.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 1998; Nr. 1: 11nächster Artikel
Netzwerk aktuell

Schleimhautentzündungen unter Serotonin-Wiederaufnahmehemmern: Kurz nach Beginn der Einnahme von Sertralin (GLADEM, ZOLOFT) entwickelt ein Mann eine pfenniggroße entzündliche Rötung der Zungenspitze, berichtet eine Ärztin aus einer hessischen Klinik. Der Patient selbst beschreibt ein Gefühl, "als ob die Schleimhaut weg wäre" (NETZWERK-Bericht 9255). Nach amerikanischen Produktinformationen müssen bis zu 1% der Anwender der selektiven Serotonin-Wiederaufnahmehemmer Sertralin, Fluoxetin (FLUCTIN u.a.), Fluvoxamin (FEVARIN) und Paroxetin (SEROXAT, TAGONIS) mit Entzündungen und Ulzerationen an Zunge, Mundschleimhaut oder Zahnfleisch rechnen. Ähnliche Veränderungen werden zudem am gesamten Magen-Darm-Trakt von der Speiseröhre bis zum Kolon beobachtet (KASTRUP, E. K. [Hrsg.]: "Facts and Comparisons", St. Louis [USA, 1997], Seite 264 m). In deutschen Fachinformationen fehlen entsprechende Hinweise. Herstellern und Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte liegen jedoch ebenfalls Meldungen über Schäden der Schleimhaut im Mundbereich vor - so kennt z.B. der Sertralin-Hersteller Pfizer weltweit 46 Berichte (Schreiben vom 12. Dez. 1997).


© 1998 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 1998; Nr. 1: 11nächster Artikel