Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm® - von Ärzten und Apothekern für Ärzte und Apotheker. Unabhängig informiert ohne Einfluss der Pharmaindustrie.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikelblitz-a-t 10.09.1999nächster Artikel
blitz-a-t
endlich: weitere appetithemmer sollen vom markt
 
ENDLICH: WEITERE APPETITHEMMER SOLLEN VOM MARKT

Der europäische Ausschuss fuer Arzneispezialitaeten CPMP spricht sich jetzt für die Marktrücknahme von Appetithemmern aus, und zwar von:

Amfepramon (REGENON, TENUATE),
Mefenorex (RONDIMEN),
Norpseudoephedrin (ANTIADIPOSITUM X-112 S, EXPONCIT N, FASUPOND, VITA-Schlanktropfen Schuck).

Die Empfehlung beruht auf dem mangelhaften Wirksamkeitsnachweis und der damit verbundenen negativen Nutzen-Risiko-Bilanz. Die europäische Kommission muss der Marktrücknahme noch zustimmen.

Vorsicht: Die Verordnung der genannten Appetithemmer lässt sich angesichts der Ankündigung des CPMP beim derzeitigen Kenntnisstand nicht mehr rechtfertigen und könnte im Falle einer Schädigung durch diese Mittel haftungsrechtliche Probleme nach sich ziehen. Die Bedenken gelten unseres Erachtens auch für Phenylpropanolamin-haltige Appetithemmer (BOXOGETTEN S, FUGOA N, RECATOL N).

Die Marktrücknahme der Appetithemmer, die wir im aktuellen Arzneimittelkursbuch mit rotem Warnraster als zweifelhaftes Therapieprinzip kennzeichnen, erscheint uns überfaellig. Eine Chronik zu Einschränkungen und Marktrücknahmen auf dem Appetithemmer-Markt finden Sie in a-t 9 (1995), 90.* Zuletzt mussten Fenfluramin (PONDERAX) und Dexfenfluramin (ISOMERIDE) wegen lebensbedrohlicher Herzklappenschäden aus dem Handel gezogen werden: a-t 10 (1997), 108.

 
© Redaktion arznei-telegramm
blitz-a-t 10. September 1999

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikelblitz-a-t 10.09.1999nächster Artikel