Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Bis zu 36 CME-Punkte pro Jahr für Ärzte und 12 Fortbildungspunkte für Apotheker mit dem arznei-telegramm®!
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2000; 31: 71nächster Artikel
Kurz und bündig

Hepatitis durch Eigenbluttherapie: Vor fast zehn Jahren berichteten wir über Hepatitis-B- und C-Infektionen durch Ozon-Eigenbluttherapie (a-t 1991; Nr. 6: 56). Noch immer findet die Behandlung mit Eigenblut Anhänger. Das Blut eines Patienten wird beispielsweise in gleichem Verhältnis mit Salzlösung gemischt und reinjiziert. Für die behauptete Stimulierung des Immunsystems fehlen Belege. Aus einer britischen Klinik wird jetzt berichtet, dass von 352 mit Eigenblut behandelten Patienten 54 (15%) an Hepatitis B erkrankt sind. Die Infektionsserie geht auf einen klassischen Kunstfehler zurück: Die Salzlösung zur Mehrfachentnahme wurde kontaminiert (WEBSTER, G.: Lancet 2000; 356: 379).

© 2000 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.