Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Kein Abonnent? Das arznei-telegramm® finanziert sich ausschließlich über Abonnements.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2002; 33: 120nächster Artikel
Nebenwirkungen

SILDENAFIL (VIAGRA): KRAMPFANFÄLLE

Israelische Klinikärzte berichten über zwei Patienten, die drei bzw. viereinhalb Stunden nach Gebrauch von Sildenafil (VIAGRA) erstmalig einen tonisch-klonischen Krampfanfall erleiden. Einer der Männer erleidet drei Monate später einen zweiten Krampfanfall, wenige Stunden nachdem er erneut das Potenzmittel eingenommen hat. Die Autoren vermuten einen direkten Zusammenhang zwischen Arzneimittel und Störwirkung.1

Dem Hersteller Pfizer sind mehrere Berichte über Krampfanfälle im Rahmen klinischer Studien und nach Markteinführung zugegangen.1,2 In der aktuellen deutschen Fachinformation (Stand Apr. 2002) fehlt ein entsprechender Hinweis. Die schlechtere Information von Arzt und Patient hierzulande im Vergleich zu den USA bemängelten wir bereits vor zwei Jahren in Zusammenhang mit zum Teil schweren Augenschäden durch Sildenafil (vgl. a-t 2000; 31: 40).*

© 2002 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.