Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Kein Abonnent? Das arznei-telegramm® finanziert sich ausschließlich über Abonnements.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2004; 35: 140-1nächster Artikel
Kurz und bündig

Makrolid Clarithromycin (KLACID u.a.) - Original jetzt auf "niedrigstem generischen Preisniveau"? Nach Ablauf des Patentes des Makrolidantibiotikums Clarithromycin (KLACID u.a.) am 20. Nov. 2004 kommen die ersten Nachfolgeprodukte auf den Markt. Die Preisersparnis ist mit 14% bis 15% bislang gering. Nachfolgend vergleichen wir die Preise der meist verordneten Packungsgröße mit 12 Tabletten zu 250 mg (Preisstand 1. Dez. 2004, Original = 100%):

Zunächst versuchte Abbott den nachdrängenden Wettbewerb mit patentrechtlichen Argumenten zu blockieren (Abbott GmbH: Schreiben an Apotheker vom 8. Okt. 2004 und 8. Nov. 2004). Als sich vor Gericht ein Scheitern dieser Strategie abzeichnete, änderte die Firma die Abwehrstrategie: Jetzt verspricht sie per ganzseitiger Anzeige "ab sofort die Preise für alle KLACID Originale an das niedrigste generische Preisniveau" anzupassen (Abbott: Werbung für KLACID in Ärzte Ztg. vom 30. Nov. 2004) - eine begrüßenswerte Strategie, vor der Originalanbieter bisher zurückschreckten. Die angekündigte sofortige Anpassung erscheint indes unzutreffend: Ab 1. Dezember gelten zunächst die oben in der Tabelle genannten Preise (angegebener künftiger Preis für 12 Tbl. KLACID PRO 250 mg: 24,75 €). Generikaanbieter haben inzwischen ebenfalls Preissenkungen angekündigt, -Red.

© 2004 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 2004; 35: 140-1nächster Artikel