Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Kein Abonnent? Das arznei-telegramm® finanziert sich ausschließlich über Abonnements.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2008; 39: 80 
Nebenwirkungen

LEBERSCHÄDEN UNTER NATALIZUMAB (TYSABRI)

Der bei schubförmig remittierender Multipler Sklerose mit hoch aktivem Verlauf zugelassene Integrin-Antikörper Natalizumab (TYSABRI; a-t 2006; 37: 69-71) kann bereits nach der ersten Infusion die Leber schädigen, warnen die Arzneimittelbehörden FDA und EMEA. Die Störwirkung tritt bei drei schwer Betroffenen zwischen dem 6. und 18. Tag nach erstmaliger Infusion auf, bei einem weiteren Patienten erst nach fünfter Anwendung.1-3 Auffällig sind massiv erhöhte Transaminasen, Bilirubinwerte bis zum 16fachen der Norm und Gelbsucht. 24 weitere Patienten erleiden leichtere Leberschäden. Alternative Ursachen finden sich nicht. Einige Patienten reagieren bei Reexposition erneut, sodass ein ursächlicher Zusammenhang mit Natalizumab wahrscheinlich ist.1,2 In Deutschland warnen die Firmen Elan und Biogen idec4 die Ärzte erst ein Vierteljahr später als in den USA.

Zulassungsstudien hatten zuvor keine Hinweise auf Leberschädlichkeit ergeben.2 Wegen teilweise tödlich verlaufener progressiver multifokaler Leukoenzephalopathie wurde aber bereits bei der Zulassung die Indikation für Natalizumab stark eingeschränkt. Auch geben Meldungen über Melanome unter Natalizumab (a-t 2008; 39: 24) zu Bedenken Anlass. Angesichts der unüberschaubaren schwerwiegenden Risiken raten wir von dem unzureichend dokumentierten Integrinhemmer ab, -Red.

 1FDA Drug Safety Newsletter 2008; 1: 3, Natalizumab: Serious liver injury http://www.fda.gov./cder/dsn/2008_spring/postmarketing.htm
 2FDA, Spontaneous Reports of Natalizumab-associated Liver Injury, Adverse Event Reporting System: http://www.fda.gov/ohrms/dockets/ac/07/briefing/ 2007-4313b1-04-FDA-Addendum_files/frame.htm#slide0002.htm
 3EMEA, Questions and Answers on Tysabri and Liver Injury vom 20. März 2008; http://www.emea.europa.eu/humandocs/PDFs/EPAR/tysabri/ Q&A_Tysabri_14590808en.pdf
 4Elan, Biogen idec: undatiertes Schreiben an Ärzte, Mai 2008; http://www.akdae.de/20/42/20080527.pdf

© 2008 arznei-telegramm, publiziert am 4. Juli 2008

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 2008; 39: 80