logo
logo
Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
bildprobeaboarznei-telegramm®Die unabhängige Information zur Arzneitherapie.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2014; 45: 72nächster Artikel
Netzwerk aktuell

Alopecia areata nach FSME-Impfung

Ein 35-Jähriger entwickelt mehrere Wochen nach der dritten Impfung gegen Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME-IMMUN, Vorimpfungen mit ENCEPUR) eine Alopecia areata. Die behandelnde Hautärztin zieht die FSME-Impfung als Auslöser des wahrscheinlich autoimmun bedingten kreisrunden Haarausfalls in Betracht (NETZWERK-Bericht 16.597). Auftreten oder Verschlimmerung von Autoimmunerkrankungen wird als seltene Störwirkung in der Fachinformation von FSME-IMMUN genannt.1 Das Paul-Ehrlich-Institut überblickt insgesamt vier Berichte über Alopecia areata nach FSME-Impfung.2

1 Baxter: Fachinformation FSME-IMMUN ERWACHSENE, Stand Apr. 2014
2 Paul-Ehrlich-Institut: Abfrage der UAW-Datenbank zu Alopecia areata bei Antigen FSME, Stand März 2014

© 2014 arznei-telegramm, publiziert am 4. Juli 2014

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.