Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm® kennenlernen! Digital, print oder kombiniert.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2016; 47: 96nächster Artikel
Kurz und bündig

STIKO setzt bevorzugte Empfehlung des nasalen Grippeimpfstoffs (FLUENZ TETRA) für Kinder aus:

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt, Kinder und Jugendliche mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge eines Grundleidens gegen Influenza zu impfen. Für Zwei- bis Sechsjährige soll dabei seit 2013 die intranasale Lebendvakzine (FLUENZ TETRA) wegen besserer Wirksamkeit gegen laborbestätigte Influenzaerkrankungen im Vergleich zum konventionellen Totimpfstoff bevorzugt werden (a-t 2013; 44: 110). Nach US-amerikanischen Beobachtungsdaten hat sich der intranasale Impfstoff in den vergangenen Jahren jedoch speziell gegen A/H1N1-Influenzaviren als weitgehend wirkungslos erwiesen. In den USA wird daher für die Saison 2016/17 von dieser Vakzine abgeraten (a-t 2016; 47: 72). Auch die STIKO ändert jetzt ihre Empfehlung: In der kommenden Saison werden nasaler und konventionelle Impfstoffe gleichrangig empfohlen, da eine Überlegenheit der Nasalvakzine derzeit nicht nachgewiesen sei.1 Angeführt werden neben den US-amerikanischen Ergebnissen unter anderem Beobachtungsdaten aus Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, die für die Saison 2015/16 ebenfalls einen fehlenden Impfschutz der Lebendvakzine gegen den derzeit zirkulierenden A/H1N1-Typ bei Zwei- bis Sechsjährigen ergeben (Effektivität -13%; 95% Konfidenzintervall [CI] -178-54), während sich konventionelle Impfstoffe als gut wirksam erweisen (Effektivität 91%; 95% CI 33-99).2 Zwar errechnen Untersuchungen aus Finnland und Großbritannien für die Saison 2015/16 einen etwas höheren Schutzeffekt der Nasalvakzine gegen Influenza-A- bzw. H1N1-Viren (47,9% bzw. 41,5%). In allen Studien wird aber eine geringere Effektivität im Vergleich zu Totimpfstoffen ermittelt.3 Wir raten wegen unzureichender Belege für Nutzen und Sicherheit ohnehin von der intranasalen Vakzine ab, -Red.

1 STIKO: Epid. Bull. 2016; Nr. 39: 442-3; http://www.a-turl.de/?k=rusc
2 Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt: Effektivität der Influenza-Impfstoffe bei Kindern in Sachsen-Anhalt und Niedersachsen 2015/16, Stand Sept. 2016; http://www.a-turl.de/?k=robe
3 PENTTINEN, P.M., FRIEDE, M.H.: Euro Surveill. 2016; 21 (38): pii=30350; http://www.a-turl.de/?k=opel


©  arznei-telegramm, publiziert am 21.Oktober 2016

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.