logo
logo
Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
bildprobeaboKein Abonnent? Das arznei-telegramm® finanziert sich ausschließlich über Abonnements.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2017; 48: 14nächster Artikel
Kurz und bündig

Zoledronsäure (ZOMETA, Generika) bei Knochenmetastasen – längere Infusionsabstände ohne Wirkeinbuße?

Bei Knochenmetastasen eines hormonrefraktären Prostatakarzinoms sowie bei symptomatischem Multiplen Myelom bewerten wir das Bisphosphonat Zoledronsäure (ZOMETA, Generika) als Mittel der Wahl, um skelettbezogene Komplikationen wie Knochenbruch oder Rückenmarkskompression zu verhindern (a-t 2012; 43: 41-4). Mit zunehmender kumulativer Dosis steigt allerdings das Risiko für Kieferosteonekrosen. Zudem ist Zoledronsäure potenziell nephrotoxisch (a-t 2010; 41: 42).  mehr 

© 2017 arznei-telegramm, publiziert am 20. Januar 2017

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.