Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Bis zu 36 CME-Punkte pro Jahr für Ärzte und 12 Fortbildungspunkte für Apotheker mit dem arznei-telegramm®!
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2020; 51: 31-2nächster Artikel
Nebenwirkungen

SCHWERE HEPATISCHE STÖRWIRKUNGEN UNTER PIRFENIDON (ESBRIET)

Die Roche AG warnt in Absprache mit der Schweizerischen Arzneimittelbehörde Swissmedic vor dem Risiko schwerer medikamenteninduzierter Leberschäden durch das zur Behandlung der idiopathischen Lungenfibrose zugelassene Immunsuppressivum Pirfenidon (ESBRIET; a-t 2014; 45: 111).1 Diese als selten eingestuften Schadeffekte (bis 0,1%) wurden in letzter Zeit beobachtet, auch mit tödlichem Ausgang. Andere Ursachen als die Medikamenteneinnahme wurden nicht gefunden. Möglicherweise handelt es sich um idiosynkratische Reaktionen auf Pirfenidon, also eine Überempfindlichkeit ohne Beteiligung des Immunsystems. Die Mehrzahl der Verdachtsberichte trat in den ersten Behandlungsmonaten auf.  mehr 

© 2020 arznei-telegramm, publiziert am 24. April 2020

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 2020; 51: 31-2nächster Artikel