Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Verschen­ken Sie ein Abo des arznei-telegramm® – die unabhängige Arzneimittelinformation für Ärzte und Apotheker.
Hier geht es zum
Bestell­formular
vorheriger Artikela-t 2020; 51: 63nächster Artikel
Kurz und bündig

„Exzessiv überhöhte Preise“1 – Aspen verspricht für sechs Altzytostatika Preissenkungen um 73%

Der weltweit agierende südafrikanische Konzern Aspen Holdings sagt zu, sechs Krebsmedikamente in den kommenden zehn Jahren und rückwirkend ab Oktober 2019* in den Ländern der EU zu durchschnittlich 73% niedrigeren Nettopreisen anzubieten und die fortlaufende Lieferung in diesem Zeitraum zu gewährleisten.1,2 Dies geht aus einer Verpflichtungserklärung hervor, die die Firma der europäischen Kommission gegeben hat.1,2 Damit will Aspen die wettbewerbsrechtlichen Bedenken der Kommission ausräumen, die im Mai 2017 ein Prüfverfahren wegen Verdachts auf Missbrauch einermarktbeherrschenden Stellung auf zahlreichen nationalen Märkten“ eingeleitet hat.1  mehr 

© 2020 arznei-telegramm, publiziert am 28. August 2020

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.