Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm® kennenlernen! Digital, print oder kombiniert.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2020; 51: 69-70nächster Artikel
Vorsicht Desinformation

INAKTIVIERTE BIFIDOBAKTERIEN (KIJIMEA REIZDARM PRO) BEI REIZDARMSYNDROM

Werbung für KIJIMEA REIZDARM PRO ist in TV-, Print- und anderen Medien nahezu allgegenwärtig. Es lindert Darmbeschwerden wie Durchfall, Bauchschmerzen oder Blähungen „40% wirksamer“* als das Vorläufer-Präparat KIJIMEA REIZDARM, behauptet Anbieter Synformulas.1,2 Dominante Botschaft der TV-Werbung für das gegen Reizdarmsyndrom angebotene Medizinprodukt3 ist: Die Beschwerden seien „wie weg“.2

Die beworbenen oral einzunehmenden Kapseln enthalten Hitze-inaktivierte Bifidobakterien vom Stamm bifidum MIMBb75. Sie wurden in einer 2020 publizierten multizentrischen Doppelblindstudie4 untersucht, die vom Anbieter finanziert und in Deutschland durchgeführt wurde.  mehr 

*bezogen auf Andresen et al. 2020, Guglielmetti et al., 2011 bzw. die Ansprechrate
(R = randomisierte Studie)
1Synformulas: https://kijimea.de/; Zugriff 23. Sept. 2020
2Synformulas: Video; http://www.a-turl.de/?k=olxh; Zugriff 23. Sept. 2020
3Synformulas: Gebrauchsanweisung KIJIMEA REIZDARM PRO, Stand Aug. 2020; http://www.a-turl.de/?k=olzg
R4ANDRESEN, V. et al.: Lancet Gastroenterol. Hepatol. 2020; 5: 658-66

© 2020 arznei-telegramm, publiziert am 25. September 2020

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 2020; 51: 69-70nächster Artikel