Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm® - von Ärzten und Apothekern für Ärzte und Apotheker. Unabhängig informiert ohne Einfluss der Pharmaindustrie.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2021; 52: 15nächster Artikel
Nebenwirkungen

GYRASEHEMMER: ANEURYSMAGEFAHR NICHT NUR FÜR RISIKOGRUPPEN

Nach mehreren Beobachtungsstudien steigern Gyrasehemmer wie Ciprofloxacin (CIPROBAY, Generika) das Risiko für Aortenaneurysmen und -dissektionen. Ende 2018 wurden daher breite Anwendungsbeschränkungen beschlossen. Hierzulande sollen Patienten mit Risikofaktoren wie Hypertonie, Arteriosklerose oder positiver Familienanamnese seither nur noch nach sorgfältiger Nutzen-Schaden-Abwägung und Berücksichtigung anderer Therapieoptionen mit Gyrasehemmern behandelt werden (a-t 2019; 50: 16).

Eine Anfang 2021 publizierte retrospektive Beobachtungsstudie1 weist allerdings auch für Personen ohne Risikofaktoren auf eine erhöhte Gefährdung hin. Eingeschlossen werden anhand einer großen US-amerikanischen Datenbank rund 28 Millionen Patienten im Alter von 18 bis 64 Jahren, die zwischen Januar 2005 und September 2017 Rezepte für Gyrasehemmer oder für andere, gewöhnlich in ähnlichen Indikationen verwendete Antibiotika erhalten.  mehr 

© 2021 arznei-telegramm, publiziert am 19. Februar 2021

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.