Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Kein Abonnent? Das arznei-telegramm® finanziert sich ausschließlich über Abonnements.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 1992; Nr.11: 114nächster Artikel
Korrespondenz

ALTERNATIVEN ZU ACICLOVIR (ZOVIRAX)

Bei Ihren Bedenken im a-t 10 (1992), 98 gegen die rezeptfreie Anwendung von Aciclovir (ZOVIRAX) vergessen Sie die beratenden Apotheker/Innen, die sich ihrer Verantwortung bewußt sind und bei Verlangen genau nachfragen, ob das Mittel wirklich indiziert sein könnte. In einfachen Fällen hat bisher immer eine Zinkzubereitung oder auch eine Melissenextraktsalbe geholfen – der Patient ist dankbar für solchen Rat! Sind es nicht die Ärzte bzw. die Kassen gewesen, die die Verordnung resp. Bezahlung der billigen "Plazebos" oft abgelehnt haben und damit dem ZOVIRAX zum Erfolg verholfen haben?

C. HARTL (Apothekerin)
W-6450 Hanau 7


Seit Jahren behandle ich meine Patienten, die an einer Herpes-labialis-Infektion leiden, mit einer Tetracyclin-Salbe. Die Infektion ist nach 1 bis 2 Tagen abgeheilt. Schneller geht es wirklich nicht. Die ganze Diskussion um ZOVIRAX erübrigt sich damit, und finanziell steht man auch besser da: 20-g-Tube z.B. von AUREOMYCIN kostet 8,70 DM.

M. UPMEIER (Ärztin für Anästhesiologie)
W-4417 Altenberge


Die Behandlung von Lippenherpes unter Verwendung von Trifluridin (TRIFLUORTHYMIDIN Augensalbe u.a.) ist genauso wirksam wie mit Aciclovir und deutlich preiswerter durchzuführen. Trifluridin hat weiterhin den Vorteil, daß es direkt wirkt, und nicht erst wie Aciclovir aktiviert werden muß. Damit entfällt ein möglicher Angriffspunkt für die Resistenzbildung. ZOVIRAX sollte vor allem in Tablettenform angewendet werden, weil hier Trifluridin wegen seiner Toxizität nicht in Frage kommt.

Dr. med. G. RAYDT (Augenarzt)
W-8028 Taufkirchen


© 1992 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 1992; Nr.11: 114nächster Artikel