Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Verschen­ken Sie ein Abo des arznei-telegramm® – die unabhängige Arzneimittelinformation für Ärzte und Apotheker.
Hier geht es zum
Bestell­formular
vorheriger Artikela-t 1995; Nr.2: 23nächster Artikel
Kurz und bündig

USA – Kein Aciclovir (ZOVIRAX u.a.) per os gegen Herpes genitalis ohne Rezept: Die US-amerikanische Arzneimittelbehörde FDA lehnt einen Antrag des ZOVIRAX (Aciclovir)-Anbieters Wellcome auf rezeptfreien Verkauf der 200-mg-Kapseln gegen Herpes genitalis ab. In den USA treten Infektionen der Geschlechtsorgane mit Typ 2 des Herpes-simplex-Virus häufiger auf. In Europa überwiegt Typ 1 des Herpes-simplex-Virus, der z.B. bläschenförmigen Ausschlag an den Lippen verursacht. Wird das Virustatikum ohne ärztliche Überwachung abgegeben, besteht die Gefahr des Fehlgebrauchs, z.B. bei Windpokken oder Fieberbläschen. Einnahme zu geringer Dosierungen kann die Entwicklung von Resistenzen fördern (Scrip 1992 [1995], 23). Die gleichen Bedenken sowie der umstrittene Nutzen stehen u.E. der hierzulande erlaubten Abgabe der 2-g-Tube Aciclovir ohne Rezept entgegen (a-t 10 [1992], 98). In den USA muß das Herpesmittel auch als Salbe ärztlich verordnet werden, –Red.


© 1995 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 1995; Nr.2: 23nächster Artikel