Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm®Die unabhängige Information zur Arzneitherapie.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 1995; Nr.8: 87nächster Artikel
Kurz und bündig

Goserelin (ZOLADEX) präoperativ zur Vorbereitung des Endometriums: Der Gonadotropin-Releasing-Hormon (Gn-RH)-Agonist Goserelin (ZOLADEX) wird in Großbritannien als erstem Land der Welt zur "Verdünnung" ("thinning") des Endometriums vor operativen Eingriffen zugelassen. Ablatio und Resektion der Gebärmutterschleimhaut ersetzen zunehmend die Hysterektomie bei Frauen mit dysfunktionellen uterinen Blutungen. Die Vorbereitung des Endometriums mit Goserelin verspricht mehr Erfolg als mit dem Antigonadotropin Danazol (WINOBANIN u.a.). Ein Depot von 3,6 mg Goserelin wird vier bis fünf Wochen vor der Operation subkutan in die vordere Bauchwand implantiert. Bei großer Gebärmutter kann nach vier Wochen ein zweites Implantat ratsam sein, bevor der Eingriff etwa zwei Wochen später erfolgt. Hierzulande ist der Gn-RH-Agonist bislang lediglich zur Behandlung von gesicherter Endometriose, Brustkrebs und fortgeschrittenem Prostatakarzinom (a-t 3 [1994], 27) eingeführt. Zeneca Deutschland trifft Vorbereitungen für die Zulassung der neuen Indikation (ati d).


© 1995 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 1995; Nr.8: 87nächster Artikel