Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Kein Abonnent? Das arznei-telegramm® finanziert sich ausschließlich über Abonnements.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 1996; Nr. 1: 14nächster Artikel
Kurz und bündig

Antiöstrogen Tamoxifen (NOLVADEX u.a.) – optimale Einnahmedauer fünf Jahre? Das US-amerikanische nationale Krebsinstitut stoppt eine Langzeitstudie an über 1100 Frauen mit östrogenrezeptorpositivem Brustkrebs. 92% der Frauen, die fünf Jahre lang täglich 20 mg Tamoxifen (NOLVADEX u.a.) eingenommen hatten, bleiben vier Jahre nach Wechsel auf Plazebo ohne Rezidiv. Unter fortgesetzter Einnahme des Antiöstrogens sind es nur 86%. In der Langzeitgruppe finden sich sechs Karzinome der Gebärmutterschleimhaut (dagegen zwei in der Fünfjahresgruppe, vgl. a-t 5 [1994], 48), sechs (vs. fünf) neue kontralaterale Brustkarzinome und zwölf (vs. neun) andere neue primäre Krebserkrankungen. Noch nicht veröffentlichte Daten einer schottischen Studie bestätigen die Befunde: 70% der Frauen überleben rezidivfrei nach fünfjähriger Einnahme von Tamoxifen gegenüber 62% unter längerem Gebrauch. In beiden Studien lassen sich die Unterschiede statistisch nicht absichern. Keinesfalls ergeben sich jedoch Hinweise auf einen Nutzen einer mehr als fünfjährigen Einnahme. Hypothese zum Schwinden der Wirksamkeit: Der Tumor könnte mit der Zeit auf das Antiöstrogen in gleicher Weise reagieren wie auf Östrogene (FRANKEL, D. H.: Lancet 346 [1995], 1552/ati d).


© 1996 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 1996; Nr. 1: 14nächster Artikel