Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm® - von Ärzten und Apothekern für Ärzte und Apotheker. Unabhängig informiert ohne Einfluss der Pharmaindustrie.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 1996; Nr. 1: 15nächster Artikel
Kurz und bündig

Weitere Vorbehalte gegen Neurohormon Melatonin: Dem Zirbeldrüsenhormon Melatonin werden wahre Wunderwirkungen nachgesagt (vgl. a-t 12 [1995], 114). Es könnte sich bei Schlafstörungen und Jet-lag als nützlich erweisen. Hinreichend große kontrollierte Studien hierzu stehen allerdings aus (Med. Letter 37 [1995], 111). Ungewiß ist die Reinheit der angebotenen Produkte. Ein Berater des US-amerikanischen Medical Letter findet bei vier von sechs geprüften Präparaten Verunreinigungen, die sich nicht identifizieren lassen. In amerikanischen Drugstores angebotene Melatonin-Produkte tragen zum Teil den Aufdruck "aus menschlichen Leichen hergestellt" (FAZ vom 29. Nov. 1995). Für solche Produkte sind Risiken durch Verunreinigungen nicht kalkulierbar. Aus menschlichen Hirnanhangsdrüsen hergestelltes Wachstumshormon führte bei kleinwüchsigen Jugendlichen zu Infektionen mit Prionen und JAKOB-CREUTZFELDT-Krankheit (a-t 10 [1993], 99). In Deutschland dürfen Apotheken Melatonin auf Einzelanforderung importieren. Europa bietet Schlupflöcher. Eine belgische Drogerie wirbt im Aachener Sonntagsblatt vom 10. Dez. 1995: "Melatonin 60 Tabletten DM 22,- (100 m hinter dem Grenzübergang, rechts)."


© 1996 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 1996; Nr. 1: 15nächster Artikel