Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Kein Abonnent? Das arznei-telegramm® finanziert sich ausschließlich über Abonnements.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 1996; Nr. 3: 30nächster Artikel
Korrespondenz

CAPTOPRIL PREISGÜNSTIG VERORDNEN

Im Zusammenhang mit der Verordnung von Captopril-Generika (a-t 2 [1996], 20) erscheint mir sinnvoll, darauf hinzuweisen, daß Captopril (TENSOBON u.a.) nicht als Arzneistoff mit problematischer Bioverfügbarkeit angesehen wird, so daß das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte bei der Zulassung von Captopril-haltigen, schnell freisetzenden, oral zu verabreichenden Fertigarzneimitteln auf die Vorlage von Unterlagen verzichtet, die die ausreichende Bioverfügbarkeit der arzneilich wirksamen Bestandteile belegen.1,2 Damit brauchen bei der Verordnung von Captopril-haltigen Arzneimitteln Bioverfügbarkeitsprobleme nicht befürchtet zu werden. Eine Präparateauswahl nach rein preislichen Gesichtspunkten ist möglich.

A. MANTHEY (Apotheker für Arzneimittelinformation)
D-26789 Leer

1  Bundesanzeiger Nr. 52 vom 15. März 1995, Seite 2638
2  Pharm. Ztg. 140 (1995), 1084


© 1996 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 1996; Nr. 3: 30nächster Artikel