Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Kein Abonnent? Das arznei-telegramm® finanziert sich ausschließlich über Abonnements.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 1998; Nr. 10: 90nächster Artikel
Korrespondenz

ALLE JAHRE WIEDER: "WUNDERMITTEL" ENTHÄLT KORTIKOID

Ein 1960 geborener Patient leidet an einer ausgeprägten Psoriasis... Nach der Rückkehr aus meinem Sommerurlaub stellte ich fest, dass seine Hände plötzlich nahezu reizlos waren. Als Erklärung nannte mir der Patient eine neue Creme PSORIGON, die er selbst kaufen müsste... Der Verdacht liegt nahe, dass Kortikoide beigemischt werden. Ist Ihnen hierüber etwas bekannt?

Dr. med. P. FLÄMIG (Hals-Nasen-Ohrenarzt)
D-86150 Augsburg

Das Zentrallaboratorium Deutscher Apotheker findet in dem Kosmetikum PSORIGON SKIN REGENERATOR (Pharma-Service-Nord) nicht deklariertes Clobetasolpropionat in 0,02%iger Konzentration (zum Vergleich: DERMOXIN ist 0,05%ig). Auch SKIN CAP Spray (Firma Bull-Pharma) erweist sich als kortikoidhaltig. Hier findet sich Betamethason-17,21-diazetat. SKIN CAP Creme und Spray mussten in der Vergangenheit schon mehrmals wegen nicht deklarierten Gehaltes an Triamcinolonacetonid (VOLON A u.a.) zurückgerufen werden1 (vgl. a-t 5 [1996], 47), - Red.

1  Pharm. Ztg. 143 (1998), 3299


© 1998 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 1998; Nr. 10: 90nächster Artikel