Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm®Die unabhängige Information zur Arzneitherapie.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 1999; Nr. 11: 117-8nächster Artikel
Korrespondenz

PANTOPRAZOL (RIFUN U. A.)
BILLIGER ALS OMEPRAZOL-GENERIKA (OMEP U.A.)?

Kürzlich behauptete eine Vertreterin der Firma Schwarz Pharma mir gegenüber, die Helicobacter-Eradikation sei mit Pantoprazol (PANTOZOL, RIFUN) preiswerter zu machen als mit Omeprazol-Generika... Die beiden Protonenpumpenhemmer seien dosisäquivalent. Auf meinen Einwand, dies entspreche nicht den allgemein üblichen Dosierungsempfehlungen und auch nicht der Fachinformation, erhielt ich von der Firma eine Reihe von wissenschaftlichen Artikeln zugesandt ...

Ist es auf Grund der vorhandenen Datenlage ausreichend, eine Eradikation mit 40 mg Pantoprazol täglich durchzuführen (z.B. in Kombination mit Metronidazol und Clarithromycin)? Ist ein solches Vorgehen unter haftungsrechtlichem Gesichtspunkt zulässig?

Dr. med. R. KANDLER (Internist)
D-53757 Sankt Augustin

Zur Eradikation von Helicobacter pylori mit Pantoprazol (PANTOZOL, RIFUN)-haltigen Schemata sind ausschließlich Dosierungen von zweimal täglich 40 mg zugelassen. Es gibt einzelne Studien, in denen die Erfolgsrate bei einmal täglicher Einnahme von 40 mg Pantoprazol untersucht wird. Diese sind jedoch überwiegend von unzureichender Qualität (unkontrolliert, nicht randomisiert etc.). Lizenzgeber Byk Gulden bezeichnet die Datenlage als nicht eindeutig und hat keine Zulassung für die Dosis von nur einmal täglich 40 mg beantragt.1 Für Omeprazol (ANTRA u.a.) ist hingegen die 40-mg- Tagesdosis etabliert (a-t 7 [1999], 73).

Da jeder gescheiterte Eradikationsversuch die Entwicklung von Resistenzen begünstigt, ist ein Abweichen von der zugelassenen Dosierung bedenklich und gegebenenfalls haftungsrechtlich relevant. Auch bei der Behandlung von Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüren sowie der Refluxkrankheit finden wir keinen klinischen Beleg für eine Äquivalenz gleicher Omeprazol- und Pantoprazoldosierungen. Im üblichen Dosisverhältnis 2:1 sind PANTOZOL bzw. RIFUN und ANTRA gleich teuer, Omeprazol-Generika (OMEPRAZOL AL u.a.) hingegen 30% preiswerter (vgl. a-t 9 [1999], 96), -Red.

1  Byk Gulden: Schreiben vom 20. Oktober 1999


© 1999 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 1999; Nr. 11: 117-8nächster Artikel