Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm® - von Ärzten und Apothekern für Ärzte und Apotheker. Unabhängig informiert ohne Einfluss der Pharmaindustrie.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2003; 34: 15nächster Artikel
Kurz und bündig

Inhalative Steroide jetzt ohne FCKW: Seit Jahresbeginn müssen inhalative Kortikoid-Monopräparate FCKW-frei sein. Wie vor zwei Jahren bei der Umstellung der Betasympathomimetika-Dosieraerosole (a-t 2001; 32: 26) verringert sich durch die administrativ erzwungene Umstellung die Zahl der angebotenen Wirkstoffe und Präparate. Preiswerte generische Produkte bleiben vorerst auf der Strecke. Dexamethason und Flunisolid stehen nicht mehr zur Inhalation zur Verfügung. Die jetzt angebotenen Dosieraerosole enthalten das Treibmittel Norfluran (Hydrofluoralkan, HFA 134a), das die Ozonschicht nicht beeinflussen soll, jedoch zum Treibhauseffekt beiträgt. Nur die zunehmend angebotenen Pulverinhalate sind klimaverträglich (a-t 1995; Nr. 12: 119). Beclometason und Budesonid werden als Lösungsaerosole produziert, deren Teilchenspektrum und Depositionsrate in der Lunge sich von den FCKW-haltigen Aerosolen unterscheidet. Bei der Umstellung können daher Dosisanpassungen erforderlich werden. Die neue Galenik ermöglicht eine verringerte Wirkstoffdosis pro Hub, die auch von den meisten Anbietern umgesetzt wird (z.B. von 250 µg Beclometason auf 100 µg pro Hub beim Wechsel von AEROBEC 250 auf AEROBEC N bei gleicher Hubzahl). Abweichend von den übrigen Anbietern empfiehlt jedoch Asche Chiesi aufgrund besonderer Technologie für BECLOTURMANT und SANASTHMAX FCKW-frei bezogen auf den Wirkstoff die Umstellung 1 : 1. BUDIAIR enthält - wie die früheren Budesonid-Dosieraerosole vom Typ PULMICORT - pro Hub 200 µg Kortikoid, jedoch kann jetzt eine geringere Hubzahl/Tag ausreichen. Solche Technologie-bedingten Unterschiede bei der Umstellung tragen zur Verwirrung bei. In der Tabelle nennen wir die jetzt angebotenen Norfluran-haltigen Kortikoid-Dosieraerosole und deren Monatskosten.


© 2003 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.