Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm® kennenlernen! Digital, print oder kombiniert.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2003; 34: 69nächster Artikel
Vorsicht Desinformation

Macht ZOCOR MSD das Rennen? Wie vielen Ärzten mag wohl bewusst sein, dass es neuerdings zwei verschiedene ZOCOR-Präparate gibt: ZOCOR, das wie DENAN als Original auf Hochpreisniveau erhältlich ist, und das seit einigen Monaten parallel und etwas billiger angebotene ZOCOR MSD (a-t 2003; 34: 62)? Fehlt auf dem Rezept der Zusatz "MSD", wird in der Apotheke die teure Variante abgegeben. Jetzt wirbt MSD mit "sensationellem Preis" für ZOCOR MSD: "Original-Statin macht das Rennen!"(MSD: doppelseitige Werbung in Ärztezeitung vom 30. Juni 2003). "Einsparung bis -59%" wird versprochen. Diese lässt sich jedoch nur erzielen, wenn 100 Tabletten ZOCOR MSD zu 20 mg (104,67 €) geteilt* und mit den Kosten von 2 Packungen zu 100 Tabletten des Hochpreisproduktes ZOCOR 10 mg (254,16 €) verglichen werden. Bei einem seriösen Vergleich mit gleichen Wirkstärken kostet ZOCOR MSD 20 seit 1. Juli zwar deutlich weniger als DENAN/ZOCOR 20 (193,12 €). "Das Rennen" macht ZOCOR MSD aber damit noch lange nicht. Der Preis nimmt nur einen Platz im Mittelfeld ein. Bezogen auf jeweils 100 Tabletten zu 20 mg Simvastatin sind die preisgünstigsten Nachfolgeprodukte (z.B. von Corax [69,75 €], AbZ, 1A, Lichtenstein, Hexal) bis 33% billiger als ZOCOR MSD und bis 64% preiswerter als die Hochpreisvarianten ZOCOR/DENAN. Die Sensationsmeldung für ZOCOR MSD ist somit nur Marketing - wie üblich desinformierend und irreführend, -Red.



© 2003 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.