Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Verschen­ken Sie ein Abo des arznei-telegramm® – die unabhängige Arzneimittelinformation für Ärzte und Apotheker.
Hier geht es zum
Bestell­formular
vorheriger Artikela-t 2004; 35: 33-4nächster Artikel
Korrespondenz

VASOPRESSIN (PITRESSIN) NICHT IM HANDEL

PITRESSIN (a-t 2004; 35: 2) ist in Deutschland nicht mehr im Handel, das heißt, es kann nur als nicht zugelassenes Arzneimittel nach §73 AMG aus den USA importiert werden.

H. STEPPER (Leitender Apotheker, Städt. Krankenhaus
D-71065 Sindelfingen
Interessenkonflikt: keiner

Tatsächlich ist PITRESSIN seit Okt. 2002 wegen fehlender Lieferfähigkeit nicht mehr verfügbar. Es wurde aber zu Jahresbeginn in üblichen Apothekendaten noch als im Handel geführt und erscheint auf der Webseite des Herstellers Pfizer mit aktuellem Verkaufspreis ("Stand 1. Jan. 2004") und Fachinformation. Pfizer teilt uns mit, dass die "früher übliche Freigabe aufgrund der Zertifikate des US-Herstellers ... seitens der Behörden nicht mehr erteilt" wird. Eine Einfuhrgenehmigung aufgrund öffentlichen Interesses werde mit dem Hinweis auf Verfügbarkeit über internationale Apotheken verweigert.1 Die zuständige Überwachungsbehörde schiebt den "schwarzen Peter" allerdings zurück: Sie teilt mit, dass Pfizer beschlossen habe, "die Verlängerung der Zulassung und die damit verbundene Betreuung des Produktes nicht weiter aktiv zu betreiben."2

Offenbar sieht die Firma keinen ausreichenden Markt für ihr Produkt. Auch die Ergebnisse der Reanimationsstudie3 (a-t 2004; 35: 2) werden daran vermutlich nichts ändern.

© 2004 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 2004; 35: 33-4nächster Artikel