Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Verschen­ken Sie ein Abo des arznei-telegramm® – die unabhängige Arzneimittelinformation für Ärzte und Apotheker.
Hier geht es zum
Bestell­formular
vorheriger Artikela-t 2004; 35: 123nächster Artikel
Kurz und bündig

Keine Zulassung von Ximelagatran (EXANTA) in den USA: Nach dem negativen Votum des Beratergremiums (a-t 2004; 35: 114) hat die US-amerikanische Arzneimittelbehörde FDA die Zulassung des direkten Thrombinhemmers Ximelagatran (EXANTA) jetzt in allen drei beantragten Anwendungsgebieten abgelehnt. Grund sind Sicherheitsbedenken wegen der Lebertoxizität des Mittels bei Langzeittherapie sowie der auch bei Kurzzeitanwendung potenziell häufigeren koronaren Komplikationen. In Deutschland ist der Thrombinhemmer zur kurzzeitigen postoperativen Thromboembolieprophylaxe nach elektivem Hüft- oder Kniegelenkersatz im Handel. Die Zulassung zur Behandlung venöser Thromboembolien sowie zur Langzeitprävention des Schlaganfalls bei Vorhofflimmern wird derzeit im zuständigen EU- Mitgliedsstaat Frankreich geprüft (Scrip 2004; Nr. 2995: 21). Wir raten von der Anwendung ab, -Red.

© 2004 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.