Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Kein Abonnent? Das arznei-telegramm® finanziert sich ausschließlich über Abonnements.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2005; 36: 14nächster Artikel
Netzwerk aktuell

Neurologische Akutsymptomatik unter Pregabalin (LYRICA): Nach einmaliger Einnahme von 150 mg des Antiepileptikums Pregabalin (LYRICA; vgl. a-t 2004; 35: 104, 113) zur symptomatischen Behandlung einer Herpes-zoster-Neuralgie muss eine 60-Jährige wegen akuten Symptomen wie verwaschene Sprache, Gang- und Standataxie, generalisierte Myoklonien, fokale Dystonie der Hand und Agitation stationär aufgenommen werden. Innerhalb eines Tages nach Absetzen von Pregabalin bilden sich die Beschwerden vollständig zurück (NETZWERK-Bericht 13.468). Als singuläre Symptome sind die beschriebenen motorischen Störwirkungen, die sich beispielsweise durch eine Funktionsstörung von Kleinhirn und Basalganglien erklären lassen, unter den meisten Antiepileptika bekannt (BATTINO, D. et al.: in: DUKES, M. N. G. [Hrsg.]: "Meyler's Side Effects of Drugs", 14. Aufl., Elsevier, Amsterdam 2000, Seite 188). In klinischen Studien mit Pregabalin vor der Zulassung leiden 5% der Patienten an einer Ataxie (EMEA: Europ. Bewertungsbericht LYRICA, Juli 2004). Die Häufigkeit von Myoklonien, die prinzipiell auf jedem Niveau des motorischen Systems auslösbar sind, wird bei dem neuen Mittel vermutlich unterschätzt (HUPPERTZ, H.-J. et al.: Epilepsia 2001; 42: 790-2). Medikamentös induzierte Dystonien kommen insbesondere nach Einnahme von Neuroleptika, seltener unter Antiepileptika vor. Sie treten meist kurz nach erstmaliger Einnahme oder bei Dosiserhöhung auf, können unter anderem mit Anticholinergika wie Biperiden (AKINETON u.a.) behandelt werden und bilden sich in der Regel folgenlos zurück. Von den Betroffenen werden sie oft als bedrohlich und angsteinflößend erlebt (VAN HARTEN, P.N. et al.: BMJ 1999; 319: 623-6). Die bei der Patientin aufgetretene neurologische Gesamtsymptomatik ist nach unserer Kenntnis unter Pregabalin bisher nicht beschrieben.

© 2005 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.