Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Das Rezept, um stets auf dem Laufenden zu sein. Unabhängig informiert durch das arznei-telegramm®.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2008; 39: 98nächster Artikel
Kurz und bündig

"Grippe"-Impfstoffe für 2008/09

Erstmals seit zwei Jahrzehnten enthalten die aktuellen "Grippe"-Impfstoffe - gemäß aktueller Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation - komplett andere Virusstämme als im Vorjahr. In Deutschland sind die Impfstoffe - mit Ausnahme von FLUAD und OPTAFLU - auch für Kinder ab einem Alter von sechs Monaten zugelassen. Bei den unter Dreijährigen muss allerdings die Hälfte des Erwachsenen-Impfstoffes verworfen werden. Der adjuvantierte Impfstoff FLUAD darf nur für Personen ab 65 Jahre verwendet werden. Klinische Belege fehlen, dass adjuvantierte Vakzinen tatsächlich besser schützen (vgl. a-t 2007; 38: 48). Der auf Basis einer permanenten und im Tierversuch hoch tumorigenen Zelllinie hergestellte hühnereiweißfreie Impfstoff OPTAFLU (a-t 2007; 38: 111-2) wird 2008/09 nicht angeboten. Die Ausbeute aus der Zellkultur soll zu gering gewesen sein (Novartis Behring: Schreiben vom 3. Sept. 2008). In der Tabelle vergleichen wir die neuen Impfstoffe hinsichtlich Rückständen (Hilfsstoffe), Länge der Kanülen und Kosten einer Fertigspritze aus Packungen zu 1, 10 und 20 Spritzen. Für den Sprechstundenbedarf gibt es von Bundesland, Krankenkasse, Menge und Einkaufspreis abhängige Regelungen mit günstigeren Preisen.

© 2008 arznei-telegramm, publiziert am 12. September 2008

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.