logo
logo
Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
bildgeschenkaboVerschen­ken Sie ein Abo des arznei-telegramm® – die unabhängige Arzneimittelinformation für Ärzte und Apotheker.
Hier geht es zum
Bestell­formular
vorheriger Artikelblitz-a-t 01.12.2014nächster Artikel
blitz-a-t

GRIPPEIMPFSTOFF FLUAD: CHARGENRÜCKRUF WEGEN TODESFÄLLEN IN ITALIEN

Die italienische Arzneimittelbehörde AIFA hat zwei Chargen des Wirkverstärker-haltigen Grippeimpfstoffs FLUAD (a-t 2000; 31: 75; a-t 2007; 38: 48) vom Markt genommen, nachdem zwei Frauen und ein Mann im Alter zwischen 69 und 87 Jahren jeweils innerhalb von 48 Stunden nach der Impfung verstorben sind und bei einem weiteren Mann im Alter von 92 Jahren nach der Impfung ein lebensbedrohlicher Zustand aufgetreten ist (1,2). Die beiden zurückgezogenen Chargen wurden nach Auskunft des Herstellers Novartis nur in Italien ausgeliefert (2). Auch die europäische Arzneimittelbehörde EMA untersucht derzeit die Frage eines möglichen kausalen Zusammenhangs der Ereignisse mit der Impfung (3). Bereits 2012 musste auch hierzulande eine Charge von FLUAD zurückgezogen werden, in deren Produktionsvorstufen Ausflockungen aufgefallen waren (4) (a-t 2012; 43: 93).

Wir raten wegen nicht belegter klinischer Vorteile gegenüber herkömmlichen Grippeimpfstoffen (5), aber schlechterer Verträglichkeit generell von FLUAD ab (a-t 2012; 43: 81-2).

1Agenzia Italiana del Farmaco: Presseerklärung vom 27. Nov. 2014;
http://www.agenziafarmaco.gov.it/it/content/aifa-dispone-il-divieto-di-utilizzo-due-lotti-del-vaccino-antinfluenzale-fluad-0
2Novartis: Schreiben vom 28. Nov. 2014
3EMA: Presseerklärung vom 28. Nov. 2014
http://www.ema.europa.eu/ema/index.jsp?curl=pages/news_and_events/news/2014/11/news_detail_002226.jsp&mid=WC0b01ac058004d5c1
4Paul-Ehrlich-Institut: PEI Informationen für Ärzte und Apotheker vom 30. Okt. 2012
http://www.pei.de/cln_227/nn_158134/DE/arzneimittelsicherheit-vigilanz/archiv-sicherheitsinformationen/2012/ablage2012/2012-10-25-begripal-fluad-2012-2013.html
5Robert Koch-Institut: Saisonale Influenzaimpfung: Häufig gestellte Fragen und Antworten, Stand Sept. 2014; http://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Impfen/Influenza/faq_ges.html#FAQId2464224

© Redaktion arznei-telegramm, blitz-a-t 1. Dezember 2014

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikelblitz-a-t 01.12.2014nächster Artikel