logo
logo
Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
bildprobeaboarznei-telegramm®Die unabhängige Information zur Arzneitherapie.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2019; 50: 47-8nächster Artikel
Nebenwirkungen

MS-MITTEL ALEMTUZUMAB (LEMTRADA) ALLENFALLS LETZTE RESERVE

Eine Therapie mit dem Anti-CD52-Antikörper Alemtuzumab (LEMTRADA; a-t 2013; 44: 98-100) darf jetzt nur noch als Reserve bei hochaktiver schubförmig remittierender Multipler Sklerose (MS) begonnen werden. Voraussetzung ist, dass die Erkrankung trotz Behandlung mit mindestens zwei krankheitsmodifizierenden Mitteln hochaktiv ist oder dass alle anderen krankheitsmodifizierenden Therapien bei hochaktiver MS nicht verwendet werden können.1 Diese im Rahmen der Überprüfung des Mittels von der europäischen Arzneimittelbehörde EMA als „vorläufig“ bezeichnete Einschränkung entspricht weitgehend der strikten Reserveindikation, die in den USA bereits seit Markteinführung besteht.2  mehr 

© 2019 arznei-telegramm, publiziert am 10. Mai 2019

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 2019; 50: 47-8nächster Artikel