Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm® - von Ärzten und Apothekern für Ärzte und Apotheker. Unabhängig informiert ohne Einfluss der Pharmaindustrie.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2019; 50: 115nächster Artikel
Nebenwirkungen

TOFACITINIB (XELJANZ): VORSICHT BEI HOHEM THROMBOEMBOLIERISIKO

Aufgrund des erhöhten Risikos von Lungenembolie und Tod unter zweimal täglich 10 mg des immunsuppressiv wirkenden Januskinase (JAK)-Hemmers Tofacitinib (XELJANZ; a-t 2017; 48: 58-60) in einer Studie an Patienten ab 50 Jahre mit rheumatoider Arthritis und wenigstens einem kardiovaskulären Risikofaktor wurde im Mai 2019 die Anwendung eingeschränkt.1 Die nur bei mittelschwerer bis schwerer Colitis ulcerosa für die initiale Therapie sowie bei einigen Patienten auch zur Erhaltungstherapie zugelassene Hochdosis ist bei erhöhtem Thromboembolierisiko seitdem kontraindiziert.1 Nun hat der Pharmakovigilanzausschuss (PRAC) der europäischen Arzneimittelbehörde EMA das Risikobewertungsverfahren abgeschlossen.  mehr 

© 2019 arznei-telegramm, publiziert am 15. November 2019

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.