Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Verschen­ken Sie ein Abo des arznei-telegramm® – die unabhängige Arzneimittelinformation für Ärzte und Apotheker.
Hier geht es zum
Bestell­formular
vorheriger Artikela-t 2020; 51: 23-4nächster Artikel
Nebenwirkungen

HYDROXIETHYLSTÄRKE (VOLUVEN U.A.)
... unkonkrete Angaben in Fachinformationen gefährden Patienten

Anfang 2018 forderte der Pharmakovigilanzausschuss (PRAC) der europäischen Arzneimittelbehörde EMA die Marktrücknahme von Infusionslösungen, die Hydroxiethylstärke (HES; VOLUVEN u.a.) enthalten (a-t 2018; 49: 14). Hintergrund waren Daten, nach denen die für die Anwendung geltenden Beschränkungen und Vorsichtsmaßnahmen häufig nicht beachtet werden, darunter Kontraindikationen wegen Übersterblichkeit und erhöhten Dialyserisikos bei Patienten in kritischem Zustand, mit Sepsis, Verbrennungen oder Niereninsuffizienz (a-t 2017; 48: 106).1 Doch das Kolloid blieb im Handel: Unter anderem sollen seit April 2019 vorgeschriebene Personalschulungen sicherstellen, dass Risikopatienten kein HES erhalten.2,3  mehr 

© 2020 arznei-telegramm, publiziert am 20. März 2020

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 2020; 51: 23-4nächster Artikel