Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm®Die unabhängige Information zur Arzneitherapie.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2020; 51: 77nächster Artikel
Neu auf dem Markt

TRIFAROTEN (SELGAMIS) BEI AKNE

Acne vulgaris ist die häufigste Dermatose des Jugendalters, kann jedoch auch über das 25. Lebensjahr hinaus andauern oder erst dann auftreten.1 Vor allem im Gesicht, aber auch am Rumpf finden sich nichtentzündliche (Komedonen) und/oder entzündliche Läsionen (Papeln, Pusteln u.a., vgl. a-t 1997; Nr. 1: 3-4, 13). Zur Lokaltherapie werden bei mildem bis mittelschwerem Krankheitsbild unter anderem topische Retinoide empfohlen, wobei die europäische S3-Leitlinie2 – anders als die aktuelle US-amerikanische Leitline3 – dabei Adapalen (DIFFERIN, DIPALEN) bevorzugt. Begründet wird dies mit bei vergleichbarer Wirksamkeit besserer Verträglichkeit und höherer Patientenpräferenz, die Datenlage wird allerdings als sehr unsicher eingestuft.2

Seit August 2020 ist nach Tretinoin (CORDES VAS) und Adapalen mit Trifaroten (SELGAMIS) ein weiteres Retinoid-Externum zur Behandlung der Acne vulgaris im Handel. Angewendet werden darf die Creme ab dem 12. Lebensjahr im Gesicht und/oder am Rumpf, „wenn viele Komedonen, Papeln und Pusteln vorhanden sind“.4  mehr 

© 2020 arznei-telegramm, publiziert am 23. Oktober 2020

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.