Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Das Rezept, um stets auf dem Laufenden zu sein. Unabhängig informiert durch das arznei-telegramm®.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2020; 51: 78-9nächster Artikel
Korrespondenz

SELEN BEI AUTOIMMUNTHYREOIDITIS?

Als Internist werde ich von Patienten mit Autoimmunthyreoiditis regelmäßig nach der Bedeutung von Selen in der Therapie gefragt. Gibt es irgendwelche Hinweise oder sogar eine Evidenz für die Sinnhaftigkeit der Selengabe bei diesen Patienten zusätzlich zur LT4-Substitution?

N. N. (Name etc. in a-t 10/2020 genannt)
Interessenkonflikt: keiner

Selen (CEFASEL u.a.) ist ein essenzielles Spurenelement. Als Bestandteil antioxidativer Enzyme ist es an der Reduktion von OH-Radikalen beteiligt, was mit angeblichen protektiven Wirkungen unter anderem bei Krebs und entzündlichen Erkrankungen in Verbindung gebracht wird (a-t 1994; Nr. 11: 104-5, 1998; Nr. 10: 92-3 und 2004; 35: 115). In der Schilddrüse gibt es verschiedene Selen-haltige Enzyme, darunter Dejodasen, die das Prohormon Thyroxin (T4) in aktives Trijodthyronin (T3) umwandeln, und die antioxidative Glutathionperoxidase. Selen wird daher auch für die nicht zugelassene Indikation chronische Autoimmunthyreoiditis (HASHIMOTO-Thyreoiditis) propagiert.1  mehr 

© 2020 arznei-telegramm, publiziert am 23. Oktober 2020

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 2020; 51: 78-9nächster Artikel