Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm® - von Ärzten und Apothekern für Ärzte und Apotheker. Unabhängig informiert ohne Einfluss der Pharmaindustrie.
Bestellen Sie ein Probeabo
erste Seite a-t 1996; Nr. 9: 85nächster Artikel
Warnhinweis

NACHWIRKUNGEN - FSME-Immunglobulin (FSME-BULIN S) für Kinder gestoppt: Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren dürfen ab sofort kein FSME-Immunglobulin (FSME-BULIN S u.a.) nach Zeckenstich mehr erhalten. Die Anordnung des PAUL-EHRLICH-Instituts gilt für FSME-BULIN S der Firma Immuno. Centeon Pharma/Behring hatte zuvor von sich aus die Anwendung für ENCEGAM FSME-IMMUNGLOBULIN eingeschränkt. Wir fordern seit Anfang 1994 die Marktrücknahme von FSME-Immunglobulin wegen zweifelhafter Wirksamkeit und Verschlimmerung der Erkrankung (a-t 12 [1993], 136; 1 [1994], 2; 6 [1996], 62). Jetzt sieht auch das PAUL-EHRLICH-Institut einen konkreten Verdacht, daß FSME-Immunglobulin bei Kindern "statt vor der Krankheit zu schützen, diese sogar verstärken und damit zu typischen schweren Krankheitsverläufen führen" kann (PAUL-EHRLICH-Institut: Pressemitteilung vom 30. August 1996). Angesichts des unzureichend dokumentierten Nutzens des FSME-Immunglobulins stehen u.E. Maßnahmen zur Risikoabwehr bei Erwachsenen aus.


© 1996 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

erste Seite a-t 1996; Nr. 9: 85nächster Artikel