Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm®Die unabhängige Information zur Arzneitherapie.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2010; 41: 107nächster Artikel
Kurz und bündig

Hormone plus Folat - neue Klasse oraler Kontrazeptiva?

Jungen Frauen mit Kinderwunsch wird die prophylaktische Einnahme von Folsäure (FOLSAN u.a.) schon vor der Empfängnis empfohlen, um Neuralrohrdefekte beim Neugeborenen zu mindern (vgl. a-t 1992; Nr. 1: 5). In den USA wurde jetzt erstmals ein orales Kontrazeptivum zugelassen, das neben Ethinylestradiol und Drospirenon (YAZ u.a.) auch Folsäure enthält. In Europa ist die Zulassung beantragt. Gedacht ist die neue Pille für Frauen, die trotz der Einnahme oder kurz nach Absetzen schwanger werden. Unseres Erachtens handelt es sich dabei um einen Marketingtrick, der von der erhöhten Thrombogenität Drospirenon-haltiger Kontrazeptiva ablenken soll (vgl. a-t 2010; 41: 53-4, 2009; 40: 100 u.a.). Mittel der Wahl bleiben Levonorgestrel-haltige Pillen (LEIOS, Generika). Ist bei Kinderwunsch das Absetzen der Pille geplant, kann Folsäure vorübergehend zusätzlich eingenommen werden, -Red.

© 2010 arznei-telegramm, publiziert am 8. Oktober 2010

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.