Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Kein Abonnent? Das arznei-telegramm® finanziert sich ausschließlich über Abonnements.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikele a-t 9/2019 
Neu auf dem Markt

ANDEXANET ALFA – ANTIDOT FÜR RIVAROXABAN UND APIXABAN (Langversion)

Langversion zu a-t 2019; 50: 74

Nachdem 2016 mit Idarucizumab (PRAXBIND) ein Antidot für den Thrombinhemmer Dabigatran (PRADAXA) in den Handel kam (a-t 2016; 47: 20-1 und e a-t 9/2017a), steht seit Kurzem in Deutschland mit Andexanet alfa (ONDEXXYA) auch für die beiden Faktor Xa-Inhibitoren Rivaroxaban (XARELTO) und Apixaban (ELIQUIS) ein Antidot zur Verfügung. Es ist zugelassen für Erwachsene im Krankenhaus, wenn aufgrund lebensbedrohlicher oder nicht kontrollierbarer Blutungen unter diesen neuen oralen Antikoagulanzien eine Aufhebung der Gerinnungshemmung erforderlich ist.1 Der Zulassung durch die US-amerikanische Arzneimittelbehörde FDA im Mai 2018 und die europäische EMA im April 2019 gingen mehrere Aufschübe und Datennachforderungen durch die Behörden voraus, unter anderem wegen Sicherheitsbedenken aufgrund prokoagulatorischer Effekte.2,3 Die EMA hat die Zulassung nur unter besonderen Bedingungen ausgesprochen:  mehr 

© 2019 arznei-telegramm, publiziert am 20. September 2019

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikele a-t 9/2019