Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm®Die unabhängige Information zur Arzneitherapie.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2020; 51: 87nächster Artikel
Nebenwirkungen

DIMETHYLFUMARAT (TECFIDERA U.A.) UND HAARAUSFALL

Das niederländische Pharmakovigilanzzentrum LAREB überblickt von November 2006 bis Mitte 2020 92 Verdachtsberichte zu Haarausfall in Verbindung mit Dimethylfumarat. Der Fumarsäureester wird als TECFIDERA gegen Multiple Sklerose (MS; a-t 2014; 45: 28-9 u.a.) und als SKILARENCE sowie in FUMADERM gegen Psoriasis (a-t 2017; 48: 99-101 u.a.) verwendet. Die meisten Berichte (82; 89%) betreffen die Indikation MS. Die Meldungen stammen überwiegend aus der Zeit ab 2018. Bei relativ jungem Durchschnittsalter von 40 (19 bis 74) Jahren sind zu 88% (n = 81) Frauen betroffen.1

Fast alle Berichte beschreiben Haarverlust oder Haarverdünnung (ein Bericht Verlust von Augenbrauen), jedoch keiner Haarausfall in umgrenzten Arealen (Alopecia areata).  mehr 

© 2020 arznei-telegramm, publiziert am 20. November 2020

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.