logo
logo
Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
bildprobeaboKein Abonnent? Das arznei-telegramm® finanziert sich ausschließlich über Abonnements.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2020; 51: 80nächster Artikel
Kurz und bündig

ALGOVIR gegen SARS-CoV-2?

Bereits zu Beginn der SARS-CoV-2-Pandemie hat die Firma Hermes das umstrittene ALGOVIR Erkältungsspray als unterstützende Maßnahme gegen humane Coronaviren propagiert (a-t 2020; 51: 23). Am neuen Coronavirus sei das Produkt, das aus Rotalgen gewonnenes Iota-Carrageen* enthält, allerdings noch nicht getestet worden, daher könnten noch „keine endgültigen Rückschlüsse zur Aktivität und Effektivität“ gezogen werden, erklärte das Unternehmen damals.1 Jetzt informiert der Anbieter per Pressemitteilung2 über eine aktuelle In-vitro-Studie3: „Verdünnte Iota-Carrageen-Formulierung verringert SARS-CoV-2-Titer um mehr als 99,99%“. Ein freiverkäufliches, in Apotheken erhältliches Nasenspray mit dem Wirkstoff weise mit 1,2 mg/ml – die in ALGOVIR enthaltene Menge – die 200-fache Konzentration der minimal effektiven Verdünnung auf.2 Die Schweizerische Arzneimittelbehörde Swissmedic hat allerdings erst vor wenigen Wochen anlässlich behaupteter angeblich protektiver Effekte von Echinacea gegen SARS-CoV-2 darauf hingewiesen, dass Daten aus In-vitro-Studien keinen Rückschluss auf klinische Wirksamkeit erlauben, und entsprechende Anpreisungen als Täuschung der Konsumenten eingestuft (a-t 2020; 51: 72).4 Wir raten angesichts fehlender Nutzenbelege generell von ALGOVIR Erkältungsspray ab (vgl. a-t 2017; 48: 116), –Red.

*Patentierter Wirkstoffname von Iota-Carrageen ist Carragelose.
1Hermes, zitiert nach: Coronavirus: Apotheken sollen ALGOVIR empfehlen. Apotheke adhoc, 10. Febr. 2020; http://www.a-turl.de/?k=alta
2Hermes: Pressemitteilung vom 30. Sept. 2020; http://www.a-turl.de/?k=lein
3BANSAL, S. et al.: bioRxiv, online publ. am 21. Aug. 2020; http://www.a-turl.de/?k=euse
4Swissmedic: Mitteilung vom 16. Sept. 2020; http://www.a-turl.de/?k=lche

© 2020 arznei-telegramm, publiziert am 23. Oktober 2020

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.